Ein Buch ragt aus dem Bildschirm eines Laptops.
Home - Blog - ProSaldo.net Hilfe - Erste Schritte in ProSaldo.net

Erste Schritte in ProSaldo.net

15. Juni 2018 von Nina L.

Bevor du in ProSaldo.net so richtig loslegen kannst, musst du dem System ein paar Infos verraten. Das geht ganz schnell und einfach. Mit diesen Grundeinstellungen ist ProSaldo.net auf dich und dein Unternehmen angepasst. 

Betrieb anlegen und Einstellungen treffen

Gehe auf "Einstellungen" - "Eigene Betriebe":

Dann wählst du rechts oben "Betrieb anlegen" und füllst alle Daten aus.

Wichtig ist hier, dass du die richtige Buchhaltungsform auswählst, die du benötigst: Einnahmen-Ausgaben-Rechnung oder doppelte Buchhaltung. Alle Daten, die du hier ausfüllst, sind für verschiedene Stellen im Programm wichtig, zB die Stammdaten für die Rechnung oder aber auch die Kontodaten.

Die Angaben zu Finanzamt und Steuernummer benötigt das System für die Umsatzsteuervoranmeldung.

ACHTUNG: Wähle zuerst das Finanzamt aus und gib dann deine Steuernummer OHNE die ersten beiden Zahlen ein.
zB. deine Steuernummer lautet 01 123/4567. "01" steht für das Finanzamt 01, welches du als erstes ausgewählen musst, die restlichen sieben Zahlen "123/4567" sind deine Steuernummer.

Solltest du eine steuerliche Vertretung (also einen Steuerberater) haben, kannst du diese Angaben auch hier erfassen.

Buchungsjahr anlegen

Wenn du einen Betrieb anlegst, wird automatisch ein Buchungsjahr angelegt - Jänner bis Dezember des aktuellen Jahrs.

Mit einem Klick auf das Jahr öffnen sich die Einstellungen. Hier kannst du die Nummernkreise einstellen. In diesen bestimmst du, mit welcher Nummer dein Angebot, Auftrag, Rechnung und Lieferschein beginnt.

Hier kannst du auch weitere Jahre hinzufügen und auch zwischen diesen wechseln, indem du auf die drei Punkte klickst und "zum aktuellen Buchungsjahr machen" auswählst.

Du kannst einzelne Buchungsjahre natürlich auch löschen. Auch das findest du hier.

ACHTUNG: Beachte hierbei bitte, dass ein gelöschtes Buchungsjahr wirklich gelöscht ist. Auch wir haben keine Möglichkeit, dieses für dich wiederherzustellen.

Wenn du nach Ablauf des ersten Buchungsjahres das nächste Buchungsjahr anlegen möchtest, findest du das auch in diesem Bereich. Zusätzlich kannst du dann hier die Eröffnungsbuchungen und offenen Posten aus dem Vorjahr übernehmen. Somit ersparst du dir das händische Buchen.

 

Produkte, Kunden und Konten importieren

Damit du gleich loslegen kannst, empfehlen wir dir, deine Produkte und Kunden zu importieren. Solltest du vom Steuerberater auch schon eigene Buchungskonten haben, dann kannst du diese natürlich auch importieren. Wie das geht, erklären wir dir im Blogartikel zum Datenimport.

 

Kundennummer vergeben

Möchtest du selbst Kundennummern vergeben oder willst, das ProSaldo.net bei einer bestimmten Nummer zu zählen beginnt, dann kannst du dies hier einstellen: "Kontakte" - "Mehr" - "Optionen".




Das waren die ersten Schritte in ProSaldo.net. Nun bist du startklar und kannst loslegen: Unter "Rechnungen" kannst du deine erste Rechnung schreiben, unter "Buchung" beginnst du mit deiner Buchhaltung.

3 0

,

15. Oktober 2018 von Birgit L.

Vom Einzelunternehmen zur GmbH

mehr lesen

15. Juni 2018 von Nina L.

Erste Schritte in ProSaldo.net

mehr lesen

14. Juni 2018 von Nina L.

5 Gründe, die für eine österreichische Buchhaltungssoftware sprechen

mehr lesen

,

6. Juni 2018 von Nina L.

U30-Übermittlung per Webservice in ProSaldo.net

mehr lesen

Das sagen die Anwender:

Stefan Guggemos
Büro2go find ich eine geniale Idee von der Erste Bank. Gerade für mich als Selbstständigen ist so ein Tool eine tolle Arbeitserleichterung, wenn ich bei Kunden Vor-Ort bin!
Ing. Mag. Markus Mandl, PC EDV Dienstleistungen Mandl
ProSaldo.net war von Anfang an selbsterklärend, sodass wir mit wenigen Rückfragen bei unserer Steuerberaterin selbstständig mit dem Programm arbeiten konnten.