Ein Buch ragt aus dem Bildschirm eines Laptops.
Home - Blog - Buchhaltung - Die Überprüfung von FinanzOnline Webservice-Einreichungen

Die Überprüfung von FinanzOnline Webservice-Einreichungen

13. März 2012 von Martina J.

Ein großer Vorteil der elektronischen Übermittlung der Umsatzsteuervoranmeldung (U 30) an FinanzOnline ist, dass Sie genau prüfen können, ob Ihre Steuererklärung von FinanzOnline ordnungsgemäß entgegengenommen wurde.

1) Die erfolgreiche Übergabe an FinanzOnline

Wenn Ihr ProSaldo Buchhaltungsprogramm Ihre Steuererklärung erfolgreich an FinanzOnline übergeben konnte, gibt FinanzOnline eine Meldung zurück, die das Buchhaltungsprogramm sofort am Bildschirm anzeigt. Wenn der Meldungstitel "XML-Übermittlung erfolgreich" lautet, hat FinanzOnline die Steuererklärung grundsätzlich entgegengenommen.

[Hinweis: Der Screenshot wurde im Testsystem erstellt.

Der Text bei einer Echt-Übermittlung ist leicht abweichend.]

Bei der Übergabe führt FinanzOnline bereits ein Set aus Prüfungen über die Steuererklärung aus. Verläuft eine Prüfung negativ, nimmt FinanzOnline die Erklärung nicht an und gibt eine Fehlermeldung zurück.

Häufige Fehlerursachen sind, dass ein Tippfehler in den Zugangsdaten vorliegt oder die verwendeten Benutzer-Zugangsdaten nicht für die Webservice-Übermittlung geeignet sind.

Die Erklärung ist damit nicht eingereicht, die Übermittlung muss erneut durchgeführt werden.

Wenn Sie sich nach einer erfolgreichen Übermittlung über die Homepage bei FinanzOnline einloggen, sehen Sie im Postausgangsbuch bereits die Übermittlung.

 

2) Das Postausgangsbuch von Finanzonline

Wenn Sie eine Eingabe durchgeführt haben - unabhängig davon, ob über ein Programm oder direkt in FinanzOnline - scheint diese im Postausgangsbuch auf.

Das Postausgangsbuch können Sie über das Menü "Admin" - "Postausgangsbuch" abfragen.

Wählen Sie unter "Benutzername" den Eintrag "alle Benutzer" und klicken Sie auf "Abfragen". Sie erhalten sofort am Bildschirm eine Auflistung aller in den letzten 31 Tagen übermittelten Eingaben

Damit liegt Ihre Steuererklärung im Posteingang von FinanzOnline. Die so eingelangten Erklärungen werden dort in regelmäßigen Abständen in elektronischer Form einer weiteren, noch ausführlicheren Überprüfung unterzogen.

Ob die Prüfung erfolgreich war und die Erklärung somit als abgegeben gilt, sehen Sie später in der Databox.

 

3) Die Bestätigung in der Databox

In der Regel kann nach ca. 30-60 Minuten das endgültige Ergebnis der Übermittlung in der Databox abgefragt werden (die Dauer kann jedoch variieren). Wählen Sie dazu in der Menüleiste von FinanzOnline "Databox" aus. Mit der Einstellungen "Status -> ungelesen" und "behördlich zugestellt -> alle" werden alle ungelesenen Nachrichten nach Klick auf "Abfragen" angezeigt.

Die Ergebnisanzeige der DataBox:

Klicken Sie auf den Link in der Spalte "Betreff", um die Details zum Übermittlungserfolg anzuzeigen.

Lautet der Text "Die oben angeführte PRODUKTIONS-Übermittlung wurde am … zur Gänze eingebracht." sind alle Prüfungen erfolgreich verlaufen und das Finanzamt hat die Erklärung übernommen.

Ein großer Teil der Prüfungen ist öffentlich und wird bereits vor der Erstellung der elektronischen Umsatzsteuervoranmeldung (= Speichern der XML-Datei) von Ihrem ProSaldo Buchhaltungsprogramm ausgeführt. Dennoch sollte nach einer elektronischen Übermittlung immer über die Databox kontrolliert werden, ob die Erklärung von FinanzOnline vollständig angenommen worden ist.

0 0

15. Juni 2018 von Nina L.

Erste Schritte in ProSaldo.net

mehr lesen

14. Juni 2018 von Nina L.

5 Gründe, die für eine österreichische Buchhaltungssoftware sprechen

mehr lesen

,

6. Juni 2018 von Nina L.

U30-Übermittlung per Webservice in ProSaldo.net

mehr lesen

,

11. Mai 2018 von Nina L.

Webservice-Benutzer für FinanzOnline anlegen

mehr lesen

Das sagen die Anwender:

Elisabeth Maurer
Meine Lieblingsfunktion? Die Umsatzsteuer-Voranmeldung! Da klick ich drauf, es kommt fix und fertig. Das finde ich faszinierend!
Elisabeth Maurer, VedaVital
Alle technischen Aspekte werden von ProSaldo.net übernommen, das ist eine feine Sache. Wir müssen uns nicht drum kümmern, alles zu sichern.
Christian Haberl, Humanbrand Media GmbH