Ein Buch ragt aus dem Bildschirm eines Laptops.

Steuern

object(WP_Term)#8648 (10) { ["term_id"]=> int(98) ["name"]=> string(7) "Steuern" ["slug"]=> string(12) "blog-steuern" ["term_group"]=> int(0) ["term_taxonomy_id"]=> int(98) ["taxonomy"]=> string(8) "post_tag" ["description"]=> string(0) "" ["parent"]=> int(0) ["count"]=> int(23) ["filter"]=> string(3) "raw" }

,

7. September 2015 von Aleks M.

Steuerreform 2015/2016
Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick! – Teil 2

Im zweiten Teil unserer Blogreihe zum Thema Steuerreform 2015/2016 (hier finden Sie den ersten Teil) haben wir für Sie die wichtigsten Änderungen im Bereich Umsatzsteuer, Kapitalertragsteuer, Immobilienertragsteuer und Grunderwerbsteuer ...
mehr lesen

,

29. Juli 2014 von Martina J.

Elektronisch erbrachte Dienstleistungen ab 01.01.2015

Ab 01.01.2015 ändert sich die Rechnungslegung bezüglich der Umsatzsteuer für elektronisch erbrachte Dienstleistungen (und andere) an Konsumenten wesentlich, zukünftig unterliegt die Besteuerung dem Land des Empfängers. (mehr …)
mehr lesen

,

5. Mai 2014 von Martina J.

UID-Prüfung für Vorsteuerabzug bei Eingangsrechnungen

Bereits im Jahr 2010 stellt ein Urteil des unabhängigen Finanzsenats klar, dass bei Angabe einer ungültigen UID des Lieferanten auf der Rechnung kein Anspruch auf Vorsteuerabzug besteht. Mit der Änderung der Umsatzsteuer-Richtlinien vom November ...
mehr lesen

,

11. März 2014 von Martina J.

Rechnungen mit ausländischer Mehrwertsteuer

In den meisten österreichischen Unternehmen gehört der Einkauf bei Firmen in anderen EU-Ländern bereits zum Alltag. Problematisch bzw. auch teuer wird dies dann, wenn der Lieferant ausländische Mehrwertsteuer in Rechnung stellt. ...
mehr lesen

10. Juni 2013 von Martina J.

Das neue Zahlungsverzugsgesetz

Das neue Zahlungsverzugsgesetz ist mit 16. März 2013 in Kraft getreten und regelt nun zulässige Zahlungsfristen, Verzugszinsen und ein Pauschale für Mahnspesen. Im folgenden Blog werden die Neuerungen kurz zusammengefasst. (mehr …)
mehr lesen

,

2. Oktober 2012 von Martina J.

Buchhaltungsformen in ProSaldo.net

Seit September 2012 kann die Buchhaltung in ProSaldo.net wahlweise als Einnahmen-Ausgaben-Rechnung oder doppelte Buchhaltung geführt werden. Die Buchhaltungsform wird bei der Anlage des eigenen Betriebs oder der Anlage des Geschäftsjahres ...
mehr lesen

,

13. März 2012 von Martina J.

Die Überprüfung von FinanzOnline Webservice-Einreichungen

Ein großer Vorteil der elektronischen Übermittlung der Umsatzsteuervoranmeldung (U 30) an FinanzOnline ist, dass Sie genau prüfen können, ob Ihre Steuererklärung von FinanzOnline ordnungsgemäß entgegengenommen wurde. (mehr …)
mehr lesen

Kundenstimmen

Christian Haberl
Humanbrand
Alle technischen Aspekte werden von ProSaldo.net übernommen, das ist eine feine Sache. Wir müssen uns nicht drum kümmern, alles zu sichern.
Elisabeth Maurer
Veda Vital
Meine Lieblingsfunktion? Die Umsatzsteuer-Voranmeldung! Da klick ich drauf, es kommt fix und fertig. Das finde ich faszinierend!
Stefan Guggemos
Escape Mission/Sharkfin Entertainment
ProSaldo.net war von Anfang an selbsterklärend, sodass wir mit wenigen Rückfragen bei unserer Steuerberaterin selbstständig mit dem Programm arbeiten konnten.