Ein Buch ragt aus dem Bildschirm eines Laptops.
Home - Blog - Selbstständige - Kooperation von ProSaldo.net mit Erste Bank und Sparkasse

Kooperation von ProSaldo.net mit Erste Bank und Sparkasse

11. Februar 2013 von Oliver B.

Seit Juli letzten Jahres gibt es am österreichischen Markt eine neuartige Lösung für Bankkunden: Inhaber von Geschäftkonten bei Erste Bank und Sparkassen erhalten Zugang zu ProSaldo.net. Das Besondere daran ist, dass das netbanking der Kunden mit ProSaldo.net verknüpft ist. Über praktische Widgets kann der Unternehmer alle Kontobewegungen automatisch in seine Buchhaltung einfließen lassen.

Den Zugang zu ProSaldo.net gibt es zu jedem Geschäftskonto (auch als Upgrade) bei Erste Bank und Sparkassen – zum Kennenlernen im 1. Jahr gratis.

 

Einer von vielen Vorteilen: Kontodaten automatisch verbuchen

Sämtliche Kontobewegungen werden auf Knopfdruck in ProSaldo.net übernommen. Über selbstlernende Regeln werden die Zahlungen gleich automatisch verbucht. Zusätzliche Widgets, die von der Erste Bank und Sparkasse zur Verfügung gestellt werden, liefern Infos und Tools, die das Unternehmerleben noch weiter erleichtern.

 

Im Detail: Spezielle Funktion für Kunden von Erste Bank und Sparkasse

Bankenwidgets

Für Kunden der Erste Bank oder Sparkasse, die sich bei ihrer Bank anmelden, stehen eine Reihe von nützlichen Widgets zur Verfügung:

Kundenbetreuer(in): Name und Kontaktdaten Ihres/Ihrer Kundenbetreuers/-betreuerin

Kontensalden: Ihre aktuellen Kontensalden

News: Die aktuellsten Wirtschaftsnachrichten aus dem NEWSROOM von Erste Bank und Sparkassen

Aktuelles aus der Bank: Die aktuellen Angebote der Sparkassengruppe

Toolbox: Eine praktische Toolsammlung mit z.B. Kreditrechner und Haushaltsrechnung

 

Was ist ein Widget?

Widgets sind kleine Programme, die z.B. auf Webseiten eingebunden werden können. Über diese Widgets können Informationen angezeigt werden.

 

Anbindung Online-Banking

Kunden der Erste Bank oder Sparkasse, die ein Kommerz-Konto in Verbindung mit ProSaldo.net nutzen, haben es gut: Durch die direkte Anbindung an das Online-Banking ist der Import der Bankbewegungen noch einfacher, komfortabler und schneller möglich. Nähere Infos erhalten Sie bei Ihrem Kundenbetreuer der Erste Bank bzw. Sparkasse.

Mit dem Online-Bankdatenimport für Erste Bank und Sparkasse ist es möglich, die Kontobewegungen direkt vom Bankrechner abzuholen. Sie geben Ihre Internet-Banking Zugangsdaten (Verfüger und PIN) in ProSaldo.net ein und die Bankbewegungen des ausgewählten Zeitraums werden direkt vom Bankrechner abgeholt.

Hinweis: Für die Abholung Ihrer Kontobewegungen sind nur Verfüger und PIN erforderlich.

Bitte geben Sie für die Abholung der Kontobewegungen keinesfalls TAN-Codes ein!

Erste Bank

Nach einem Klick auf "Import" können Sie mit Zuordnung Ihrer Umsätze beginnen:

 

Manueller Bankdatenimport

Neben der direkten Anbindung an das Online-Banking von Erste Bank und Sparkassen bietet ProSaldo.net eine Importschnittstelle zu den meisten österreichischen Banken. Mehr dazu lesen Sie im Blog-Artikel "Bankdatenimport".

0 0

15. Juni 2018 von Nina L.

Erste Schritte in ProSaldo.net

mehr lesen

14. Juni 2018 von Nina L.

5 Gründe, die für eine österreichische Buchhaltungssoftware sprechen

mehr lesen

,

6. Juni 2018 von Nina L.

U30-Übermittlung per Webservice in ProSaldo.net

mehr lesen

,

11. Mai 2018 von Nina L.

Webservice-Benutzer für FinanzOnline anlegen

mehr lesen

Das sagen die Anwender:

Stefan Guggemos
Meine Lieblingsfunktion? Die Umsatzsteuer-Voranmeldung! Da klick ich drauf, es kommt fix und fertig. Das finde ich faszinierend!
Elisabeth Maurer, VedaVital
ProSaldo.net war von Anfang an selbsterklärend, sodass wir mit wenigen Rückfragen bei unserer Steuerberaterin selbstständig mit dem Programm arbeiten konnten.