Ein Buch ragt aus dem Bildschirm eines Laptops.
Home - Blog - Buchhaltung - Mahnen leicht gemacht mit ProSaldo.net

Mahnen leicht gemacht mit ProSaldo.net

7. Januar 2013 von Oliver B.

Wozu braucht man die Mahnungen in der Buchhaltung?

Jeder Unternehmer muss aus eigenem Interesse darauf achten, dass von ihm ausgestellte Rechnungen fristgerecht bezahlt werden. Kein Unternehmer kann es sich leisten, auf Zahlungen der Kunden unnötig lange zu warten.

1. Schritt – Ausdruck der OP-Liste

Zu Beginn empfiehlt es sich, alle fälligen offenen Posten mit Mahndetails auszudrucken. Die offenen Posten lassen sich auf verschiedene Arten sortieren. Auf dieser Liste ist auch ersichtlich, ob für einen offenen Posten eine Mahnsperre gesetzt ist.

Auf der OP-Liste sehen Sie die offenen Posten mit Fälligkeitsdatum, Mahndatum, Mahnstufe und Mahnsperre.

Sie können die offenen Posten jetzt noch für den Mahnlauf aufbereiten, indem Sie Mahnsperren setzen oder die Mahnstufe ändern. Klicken Sie dazu unter Buchhaltung/Offene Posten bei dem betreffenden offenen Posten auf "Bearbeiten".

2. Schritt – Ausdruck der Mahnungen

Nachdem Sie sich entschieden haben, welche offenen Posten Sie mahnen wollen, geht es an den Ausdruck der Mahnungen. Dies passiert unter Auswertungen/Buchhaltung /Mahnungen.

Sie können hier noch diverse Einschränkungen treffen wie z.B. eine Einschränkung auf gewisse Kundenkonten, bis zu welchem Tag die fälligen offenen Posten berücksichtigt werden. oder Sie können auch Mahnspesen berücksichtigen lassen.

Nach einem Klick auf Weiter erscheint folgendes Fenster:

Sie können hier noch einzelne offene Posten selektieren oder Sie klicken auf "alle markieren" und anschließend auf "Drucken".

Sie können die Mahnungen nun ausdrucken oder als PDF speichern und per Mail verschicken.

Nach dem Schließen des Fensters werden Sie noch gefragt, ob Sie die Mahnstufe der soeben gedruckten offenen Posten erhöhen möchten.

0 0

,

15. Oktober 2018 von Birgit L.

Vom Einzelunternehmen zur GmbH

mehr lesen

15. Juni 2018 von Nina L.

Erste Schritte in ProSaldo.net

mehr lesen

14. Juni 2018 von Nina L.

5 Gründe, die für eine österreichische Buchhaltungssoftware sprechen

mehr lesen

,

6. Juni 2018 von Nina L.

U30-Übermittlung per Webservice in ProSaldo.net

mehr lesen

Das sagen die Anwender:

Stefan Guggemos
Alle technischen Aspekte werden von ProSaldo.net übernommen, das ist eine feine Sache. Wir müssen uns nicht drum kümmern, alles zu sichern.
Christian Haberl, Humanbrand Media GmbH
Meine Lieblingsfunktion? Die Umsatzsteuer-Voranmeldung! Da klick ich drauf, es kommt fix und fertig. Das finde ich faszinierend!
Elisabeth Maurer, VedaVital