Ein Buch ragt aus dem Bildschirm eines Laptops.

Dein Businessplan mit Plan4You

1. Juli 2020 von Nina G.

Gerade in der Gründungsphase macht es Sinn, für sein Vorhaben einen Businessplan zu erstellen. Vor allem, wenn man auch um Förderungen ansuchen möchte, ist ein gut ausgearbeiteter Businessplan heutzutage quasi unversichtbar. Doch wie schreibt man so einen Plan und wo fängt man am besten an? In diesem Blogbeitrag möchten wir dir die Software Plan4You vorstellen, mit der du einfach, strukturiert und übersichtlich deinen Businessplan erstellen kannst.

 

Was ist Plan4You?

Plan4You ist eine kostenlose Software, die in Kooperation mit dem Gründerservice der Wirtschaftskammer Österreich und der Austrian Wirtschaftsservie Gesellschaft (aws) von haude electronica entwickelt wurde, um Gründer und Jungunternehmer bei der Erstellung eines Businessplans zu unterstützen.

Ein zentraler Bestandteil eines jeden Businessplans ist die Planrechnung. So kannst du mit Plan4You deine Umsatzdaten, Investitionen, Personalkosten, Aufwände und die Finanzierung deines Unternehmens für vier Jahre planen.

Seit Mai 2019 ist Plan4You (vormals Plan4You Easy) online unter https://www.plan4you.online abrufbar.

 

Welche Funktionen deckt Plan4You ab?

Das Tool wurde so gestaltet, dass du direkt und ohne Expertenkenntnisse in die Anwendung einsteigen und mit der Planung beginnen kannst. Sobald du deine ersten Plandaten eingegeben hast, berechnet Plan4You für dich automatisch deinen Gesamtumsatz, die Personalaufwände, Abschreibungen und die Liquidität. Du kannst zwischen verschiedenen Rechtsformen (Einzelunternehmen, Personengesellschaft, GmbH oder AG) und Gewinnermittlungsarten (E/A-Rechnung oder Bilanzierung) auswählen und so die Planrechnung an die Anforderungen deines Unternehmens anpassen. Bei der Auswahl "Bilanzierung" steht dir eine Planbilanz und GuV für die nächsten vier Jahre zur Verfügung.

 

Wie verwende ich Plan4You für meinen Businessplan?

Im ersten Planjahr kannst du die Plandaten monatsweise eingeben. Außerdem hast du die Möglichkeit, verschiedene Szenarien deiner Planung anzulegen, um erwartete positive oder negative Effekte zu berücksichtigen. Durch die webbasierte Anwendung ist es möglich, deine Planung geräteunabhängig – auch am Smartphone - einzusehen und zu bearbeiten. Du kannst deine Planung auch mit deinem Gründerteam oder Berater teilen und entscheiden, ob die geteilte Planung nur lesbar oder auch bearbeitbar ist.

Neben der Share-Funktion hast du natürlich auch die Möglichkeit, deine Planung auszudrucken bzw. eine PDF- oder eine HTML-Datei der Planung zu erstellen.

Ein weiteres Feature ist der "Elevator Pitch", mit dessen Hilfe du einen „Mini-Businessplan“, der die wichtigsten Fragen zu deiner Geschäftsidee beantwortet, erstellen kannst.

 

Unterstützung bei der Erstellung des Businessplans mit Plan4You

Plan4You ist großteils selbsterklärend. Sollten während des Planens dennoch Fragen zur Verwendung des Tools auftreten, findest du in der Hilfe eine Vielzahl von Vereinfachungen und Annahmen, die dir weiterhelfen. Weiters steht dir die kostenlose Hotline (0590 900 55 11) oder der Mailsupport (plan4you@haude.at) zur Verfügung, wo du Fragen zur Verwendung des Tools abklären kannst.

Hotlinezeiten:
Montag: 9 bis 13 Uhr
Donnerstag: 14 bis 17 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist kein telefonischer Support möglich.

Für inhaltliche Fragen, wie du deinen Businessplan angehen solltest, worauf du achten solltest und sonstige weitere Unterstützung bei der Gründung deines Unternehmens bekommst du beim Gründerservice der Wirtschaftskammer: https://www.gruenderservice.at

 

Unser Tipp für deinen Businessplan

Du denkst dir jetzt vielleicht, warum ist es so wichtig einen Businessplan zu schreiben? Nun ja, wie der Name schon verrät, geht es um eine - deine! - Planung für deine Idee. Diese schriftlich festzuhalten lässt deine Idee konkret werden und zeigt vor allem auch gegenüber Banken und Förderstellen eine gewisse Ernsthaftigkeit deines Unternehmens. Schließlich möchtest du sie ja auch davon überzeugen in dein Business zu investieren. Außerdem sollte dir bewusst sein, dass die meisten Gründungen in den ersten drei Jahren scheitern, weshalb wir dir nur raten können, die einzelnen Punkte genau zu überdenken, um selbst wirklich zu 100% hinter deiner Idee zu stehen und davon überzeugt zu sein. Daher unser Tipp: Schreibe deinen Businessplan zuerst an deine wichtigste Zielgruppe - dich selbst.

 

Hier findest du ein paar Beispiele, wie eine Planung in Plan4You aussehen kann:

 

1. Dein Unternehmen:

 

2. Umsatz:

 

3. Personal:

 

4. Ergebnis:

0 0

22. Juli 2020 von Vanessa E.

Yoga im Home-Office: So bleibst du fit

mehr lesen

1. Juli 2020 von Vanessa E.

Dein Businessplan mit Plan4You

mehr lesen

24. Juni 2020 von Vanessa E.

Corona & Home-Office: Ist das Arbeitszimmer in der Wohnung steuerlich absetzbar?

mehr lesen

18. Juni 2020 von Vanessa E.

3 Möglichkeiten, wie du deine Belege noch schneller verbuchst

mehr lesen

Kundenstimmen

Christian Haberl
Humanbrand
Alle technischen Aspekte werden von ProSaldo.net übernommen, das ist eine feine Sache. Wir müssen uns nicht drum kümmern, alles zu sichern.
Elisabeth Maurer
Veda Vital
Meine Lieblingsfunktion? Die Umsatzsteuer-Voranmeldung! Da klick ich drauf, es kommt fix und fertig. Das finde ich faszinierend!
Stefan Guggemos
Escape Mission/Sharkfin Entertainment
ProSaldo.net war von Anfang an selbsterklärend, sodass wir mit wenigen Rückfragen bei unserer Steuerberaterin selbstständig mit dem Programm arbeiten konnten.